Doppelt sicher vor Legionellen

Berlin / Vivantes Klinikum – Trinkwassererwärmung mit Legionellenschutz als redundantes System für ein Krankenhaus mit LegioNo®-Technologie

In öffentlichen Gebäuden werden immer öfter Trinkwassererwärmungsanlagen mit Legionellenschutz gefordert. Im Klinikbereich sind die Anforderungen allerdings extrem hoch. Hier konnte LegioNo von PEWO seine Flexibilität beweisen.

Für Redundanz und doppelte Leistung: LegioNo® als Zwillingsanlage


Überblick über das Projekt

  • Objekt: Klinikum im Friedrichshain, Berlin
  • Bauprojekt: zwei neue Bettenhäuser (180 bzw. 220 Betten), Sanierung eines Funktionsgebäudes
  • Bauzeit: 2013 bis 2019
  • Auftraggeber: Vivantes Service GmbH

Trinkwasserhygiene für alle sensiblen Anwendungen im öffentlichen Bereich: Schulen, Kindergärten, Krankenhäuser, Sportanlagen, Heime und Hotels

In Kliniken sind Legionellen eine ernste Sache: Gerade für immunschwache Patienten ist die Infektionsgefahr hoch. Trinkwassererwärmungsanlagen des Typs LegioNo® von PEWO gelten als zuverlässig. Allerdings: Standard reicht hier nicht aus.

Das Klinikum im Friedrichshain, Berlin, baut und saniert derzeit. Beim Planen der Trinkwassererwärmungsanlagen lautete die Frage: Welche Anlage bietet nicht nur Schutz, sondern lässt sich zugleich als redundantes System ausführen? Denn egal ob Havarie, Wartung oder einfach nur hoher Wasserbedarf – der Legionellenschutz muss stehen!

Das mit der TGA-Planung beauftragte Berliner Ingenieurbüro Weinstock fand das Angebot von PEWO überzeugend: LegioNo arbeitet mit sicherer Methode – permanente thermische Desinfektion. Wegen des modularen Aufbaus lässt sich das System gut modifizieren. Und: PEWO konnte die komplette Heiz- und Warmwasseranlage aus einer Hand bieten.

Geliefert wurden je Haus eine Fernwärmeübergabestation mit Übergang zum Heizungs-pufferspeicher, der Speicher selbst – und die Trinkwassererwärmungsanlagen: zwei LegioNo® 32, redundant geschaltet per Verbindungsmodul. Hydraulik, Regelung und Isolation gehörten dazu. PEWO sorgte auch für die Inbetriebnahme einschließlich Einbindung in die Gebäudeleittechnik. Zwei Zwillingsanlagen wurden schon geliefert; die dritte folgt. Für LegioNo® ist es ein Praxistest auf Spitzenniveau.

Neubauten hinter historischer Fassade, mit LegioNo®: Klinikum im Friedrichshain

Leistung von PEWO

  • Planung und Bau dreier Fernwärmeübergabestationen
  • Planung und Bau dreier Heiz- und Warmwasseranlagen
  • Je eine Zwillingsanlage LegioNo 32 (Sonderanfertigung) als Bestandteil
  • Max. Gesamtleistung je Zwillingsanlage: 800 kW
  • Einbindung in die Gebäudeleittechnik

pewoLegioNo® ist verfügbar in folgenden Ausführungen:


Kundenbetreuung

Bei Fragen zu Produkten, Anfragen und Auftragsstatus:

+49 3571 4898-300

kundenbetreuung@pewo.de

Werkskundendienst

Technische Hilfestellung für PEWO-Anlagen:

+49 3571 4898-330

werkskundendienst@pewo.de

Ersatzteile

Bei Fragen zu Ersatzteilen und Ersatzteilbestellungen:

+49 3571 4898-332

ersatzteile@pewo.de

Wartung

Bei Fragen zur Wartung:
 

+49 3571 4898-267

wartung@pewo.de


Besuchen Sie uns auch auf

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies. Hier finden Sie unsereDatenschutzerklärung.